Wie starte ich ein Projekt?

Voraussetzungen

Um Ihr Projekt auf KITcrowd zu bewerben, müssen Sie Student/in oder Mitarbeiter/in des KIT sein oder dem Netzwerk des KIT angehören. Seien Sie sich im Klaren darüber, dass die Durchführung einer Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Kampagne eine gute Vorbereitung und viel Durchhaltevermögen verlangt. Melden Sie sich frühzeitig beim Team von KITcrowd, um einen Beratungstermin zu vereinbaren und die Durchführung Ihrer Kampagne zu planen.

 

Möglichkeiten

Es gibt zwei Arten von Projekten, welche auf KITcrowd präsentiert werden: Projekte auf Partnerplattformen und KIT-eigene Projekte. Sollten Sie Fragen zur Durchführung einer Kampagne oder zur Wahl der geeigneten Plattform haben, steht Ihnen das Team von KITcrowd mit Rat und Tat zur Seite.

 

1. KIT-eigene Projekte

Diese Form der Projektdarstellung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Team von KITcrowd. KIT-eigene Projekte sind nicht auf einer Partnerplattform angesiedelt, sondern direkt auf KITcrowd. Das bedeutet, dass es zusätzlich zur Projektbeschreibung auf der Startseite eine Unterseite mit Details zum Projekt gibt. Die finanzielle Abwicklung der Spenden läuft über das KIT.

Treten Sie gerne mit den Beratern in Kontakt und füllen Sie das Bewerbungsformular aus. Bei positiver Bewertung benötigen wir von Ihnen Text-und Bildmaterial sowie Informationen zum Funding-Ziel und der Verwendung der Gelder. Auf diese Weise können wir Ihr Projekt auf KITcrowd optimal darstellen und Sie bei der Kommunikation unterstützen.

 

2. Projekte auf KITcrowd-Partnerplattformen

Diese Projekte werden auf einer Partnerplattform von KITcrowd veröffentlicht und gepflegt. KITcrowd agiert dabei als eine Art Schaufenster, was bedeutet, dass Projekte von Partnerplattformen auf KITcrowd mit Bild und Kurzbeschreibung vorgestellt werden. Detailinfos finden die Besucher von KITcrowd auf den entsprechenden Projektseiten der Partnerplattformen.

 

Vorgehen bei der Darstellung eines Projekts auf einer KITcrowd-Partnerplattform

Vorbereitungsphase

  • Treten Sie mit dem Team von KITcrowd in Kontakt, sobald Sie mit dem Gedanken einer Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Kampagne spielen. Die Berater/innen von KITcrowd unterstützen Sie gerne bei der Entscheidung, ob Crowdfunding oder Crowdinvesting ein geeignetes Finanzierungsinstrument für Ihr Projekt darstellt und helfen Ihnen bei der Wahl einer geeigneten Plattform sowie bei der Planung, Durchführung und Kommunikation Ihrer Kampagne.
  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Anforderungen der jeweiligen Plattform. Verfassen Sie Texte für die Beschreibung Ihres Projekts und erstellen Sie aussagekräftige Bilder. Die Länge der Texte und das Format der Bilder hängen von der jeweiligen Plattform ab. Zum Teil ist auch die Einbindung eines Videos möglich und sinnvoll. Beachten Sie bei der Erstellung Ihrer Medien auch, ob es sich um eine deutsch- oder englischsprachige Plattform handelt.
  • Informieren Sie sich, ob auf der entsprechenden Plattform Gegenleistungen für die finanzielle Unterstützung Dankeschöns üblich sind. Häufig werden kleine Dankeschöns vergeben, die im Zusammenhang mit dem Projekt stehen. Diese werden in der Regel nach Höhe der finanziellen Unterstützung abgestuft.
  • Analysieren Sie Ihr Netzwerk (Freunde, Familie, Kollegen, Firmen): Welche Funding-Summe ist realistisch? Wie und wo können Sie potenzielle Unterstützer/innen gewinnen?
  • Planen Sie Werbemaßnahmen und Aktionen, mit denen Sie Ihr Netzwerk auf Ihre Kampagne aufmerksam machen wollen, zum Beispiel über einen Social-Media-Auftritt, in Blogs und über Newsletter.
  • Informieren Sie sich über erfolgreiche Crowdfunding- oder Crowdinvesting-Kampagnen, an denen Sie sich orientieren können.

Umsetzungsphase

  • Sobald Sie alle Angaben, Texte und Bilder zusammengetragen haben, können Sie mit der Umsetzung beginnen.
  • Bei den meisten Crowdfunding-Plattformen können die Projekte direkt online eingestellt werden. Auf manchen Plattformen gibt es jedoch eine sogenannte Startphase, in der um Fans geworben werden muss. Aktivieren Sie hierfür Ihr Netzwerk und machen Sie persönlich und über soziale Medien auf Ihr Projekt aufmerksam.
  • Projekte auf Crowdinvesting-Plattformen werden hingegen bereits vor Start der Kampagne vom jeweiligen Anbieter geprüft und erst nach einer positiven Bewertung online gestellt.
  • Begleiten Sie Ihre Kampagne mit ausgewählten Marketingmaßnahmen, um Unterstützer/innen während der kompletten Laufzeit auf Ihr Projekt aufmerksam zu machen und nutzen Sie die verschiedenen Online- und Offline-Kommunikationskanäle.

Finanzierungsphase

  • Seien Sie sich bewusst darüber, dass die eingeworbenen Mittel auf den meisten Plattformen nur bei Erreichen der Funding-Schwelle an die Projektstarter/innen ausgezahlt werden. Bei Nichterreichen wird die Summe nicht ausgezahlt, sondern geht an die Förderer und Investor/innen zurück. Eine Vergütung der Plattformen bei Nichterreichen der Funding-Schwelle entfällt bei den meisten Plattformen.
  • Bleiben Sie am Ball und lassen Sie sich von Rückschlägen nicht demotivieren. Bewerben Sie in regelmäßigen Abständen Ihr Projekt über Ihre Kommunikationskanäle und teilen Sie Ihrem Netzwerk gerade gegen Ende der Kampagne mit, wie weit Sie noch vom Erreichen der angestrebten Funding-Schwelle entfernt sind, um Ihren Unterstützer/innen zusätzliche Anreize zu bieten.

Nachbearbeitungsphase

  • Berichten Sie in Ihrem Netzwerk über den Erfolg Ihrer Kampagne. Informieren Sie Ihre Unterstützer, sprechen Sie Ihren Dank aus und tragen Sie damit zur Bindung erster potentieller Kunden bei.
  • Berichten Sie über die Umsetzung und den Verlauf Ihres Projekts, um zukünftigen Projektstarter/innen Tipps mit auf den Weg geben zu können. Eine Möglichkeit hierfür ist ein Interview mit dem Team von KITcrowd.
  • Versenden Sie Ihre Dankeschöns, falls Ihre Kampagne diese Form der Gegenleistung beinhaltet.
  • Bei Crowdinvesting-Projekten erfolgt in Absprache mit der Plattform in regelmäßigen Abständen eine Information an die Investor/innen. Pflegen Sie auch darüber hinaus den Kontakt zu interessanten Partnern.

 

 

 

Gefördert durch: